B-Part Exhibition
Model | Skulptur

Rudolf Hausner, Matias Bechtold, Zora Janković, Karsten Konrad, Jens Reinert und Sinta Werner


Kurator
Rüdiger Lange
Eröffnung
Freitag, 5. April 2019, 18:00 Uhr
Ausstellungsdauer
06. April – 18. Mai 2019

B-Part Am Gleisdreieck
Luckenwalder Straße 6b
10963 Berlin

loop – raum für aktuelle kunst – seit über zwei Jahrzehnten gilt dieses von dem Berliner Kurator und Kulturmanager Rüdiger Lange in der Berliner und internationalen Kunstszene eingeführte und entwickelte Label als so vielseitiges wie innovatives Modell, temporäre Raumnutzungen mit kuratorischen Konzepten zu begleiten und dabei künstlerische Aspekte urbaner Entwicklung und deren Reflexion jeweils neuverortet zur Geltung kommen zu lassen.

Oft ist es dabei das Modellhafte des temporären Charakters der gewählten Räumlichkeiten, die den Ausstellungen bei loop den thematischen Rahmen geben. So auch gegenwärtig: In seiner neuesten Ausprägung eröffnet loop nun im B-Part Am Gleisdreieck – einem in modularer Holzbauweise errichteten Multifunktionsgebäude und als Experimentierfeld konzipiertem temporären Labor auf dem Baugrundstück der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck. In diesem derzeit entwickelten, großangelegten Berliner Stadtquartier zwischen Mitte, Schöneberg und Kreuzberg sorgen die von loop ab sofort unter dem Namen B-Part Exhibition vorgestellten und entwickelten Projekte und Positionen für die künstlerische und kulturelle Verortung der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck im Allgemeinen und des B-Part im Besonderen.

In diesem Sinn ist Modell | Skulptur, der Titel der Auftaktausstellung von B-Part Exhibition, programmatisch zu sehen: Anhand ausgewählter Arbeiten von Matias Bechtold, Rudolf Hausner, Zora Janković, Karsten Konrad, Jens Reinert und Sinta Werner werden künstlerische Positionen gegenübergestellt und in Verbindung gebracht, die Stadt als Modell und Skulptur begreifen und Modelle und Skulpturen als Argumente urbaner Aushandlung.


O&O Baukunst gebaute Holzmodell des städtebaulichen Entwurfs der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck

So wie die zu sehenden Modelle und Skulpturen der sechs an der Ausstellung beteiligten Künstlerinnen und Künstler das Moment des Temporären aufgreifen, oft zwischen bereits Geplantem und noch zu Realisierendem, zwischen noch zu Planendem und bereits Realisiertem changieren, steht das in unmittelbarer Nähe des B-Part zu findende, von O&O Baukunst gebaute Holzmodell des städtebaulichen Entwurfs der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck für Modell | Skulptur, der ersten Ausstellung bei B-Part Exhibition, als Link zwischen innen und außen, zwischen Heute und Morgen.

Der Ausstellungsraum B-Part Exhibition begleitet die künftige Entwicklung der Urbanen Mitte Am Gleisdreieck mit künstlerischer Autonomie und tritt somit zugleich in einen Dialog mit den übergeordneten Themen des Gesamtprojekts – Formen des New Work, Co-working, Kultur und Sport – und schafft Synergien zwischen künstlerischen, kulturellen und sozialen Ansätzen. Künstlerischer Leiter des B-Part Exhibition ist Rüdiger Lange (loop – raum für aktuelle kunst).


︎B-Part